Chronik der Schmiede

Familie mattke

Ernst Lüdeke

Im Jahr 1904 wurde in Varrel, Oberdamm - Sulinger Straße 108 eine Schmiede mit Wohnhaus von Schmiedemeister Ernst Lüdeke neu gebaut. In der Schmiede wurden Hufbeschlag, Wagenbau und alle Reparaturen für die Landwirtschaft ausgeübt. Es wurde auch eine kleine Landwirtschaft betrieben, wie es zur damaligen Zeit bei Handwerkern üblich war. Ernst Lüdeke wurde von seinem Sohn Dirk, der 1936 die Meisterprüfung in diesem Handwerk bestand, darin unterstützt. Dirk Lüdeke heiratete 1933 Mariechen Sudenn aus Varrel. Er verstarb 1941 früh im 31. Lebensjahr. Bis dahin hatte er die Schmiede geführt.

1904

Ernst Mattke

Dessen verwitwete Ehefrau Mariechen heiratete 1947 Ernst Mattke, der aus Ostpreußen stammte (wo die Eltern selbst einen Schmiedebetrieb hatten). Ernst Mattke, der eine Schmiedelehre absolviert hatte, legte 1949 die Meisterprüfung als Schmiedemeister vor der Handwerkskammer Hannover ab und führte den Schmiedebetrieb weiter.

1947

Dieter Mattke

1949 wurde Dieter Mattke geboren. Ein Jahr später verstarb Ernst Lüdeke, der ehemalige Gründer der Schmiede auf dem Oberdamm. In den folgenden Jahren wurden die Schmiede sowie das Wohnhaus mit den Wirtschaftsgebäuden umgebaut und teilweise erneuert. 1964 erlernte Sohn Dieter Mattke das Handwerk des Landmaschinenmechanikers, weil sich das Berufsbild in der Landwirtschaft geändert hatte. Es hatte in den Jahren zuvor eine enorme Mechanisierung eingesetzt. Das Pferd wurde durch den Traktor ersetzt, sowie durch die dazu gehörigen Maschinen. Schmiedemeister Ernst Mattke verstarb völlig überraschend im Jahr 1973. Kurz zuvor hatte Dieter Mattke die Meisterprüfung im Landmaschinen Handwerk in Lüneburg bestanden. So war ein Fortbestand des Betriebes gesichert. In den Folgejahren wurde der Betrieb stetig erweitert. Aus der Ehe von Gudrun und Dieter Mattke gingen zwei Kinder hervor, Sohn Julian und Tochter Theres. Im Jahr 2004 verstarb Mariechen Mattke.

1949

Ausbau

2006 wurde eine Erweiterungshalle gegenüber des vorhandenen Betriebes errichtet in der LKW-Überprüfungen auf dem Bremsenprüfstand vorgenommen werden können.

Unser Fuhrpark hat sich ebenfalls den ständig wachsenden Bedürfnissen angepasst, somit sind wir jederzeit mobil. 2012 wurde die Halle nochmals mit zweitem modernen Prüfstand und großem Lager erweitert.

2006

Julian Mattke

Auch die nächste Generation ist schon in dem Handwerk tätig. Sohn Julian Mattke erlernt das Handwerk des Land- und Baumaschinenmechatronikers. Das Arbeitsfeld des Betriebes hat sich mit den Jahren gewandelt, so dass jetzt zu der ursprünglichen Ausrichtung auf die Reparatur von Landwirtschaftlichen Maschinen die Reparaturen von Baumaschinen, der Stahl- und Maschinenbau, Gartentechnik sowie der Hydraulik-Service zum Aufgabenbereich des Betriebes zählen. Wöchentliche Überprüfungstermine von TÜV und DEKRA runden die Angebotspalette ab.

2010

2017

10.000 m² Gelände

112 Jahre

30 Mitarbeiter

Dieter Mattke, Schäkeler Str. 2, 27259 Varrel | Tel: 04274 / 94021, Fax: 04274 / 94022

Montags bis Freitags: 07:45 Uhr - 17:00 Uhr, Samstags: 08:30 Uhr - 12:00 Uhr

© 2017 Mattke  |  Impressum